Biologische Prozessoptimierung für Biogasanlagen

  • Beratung
  • Laboranalytik
  • Spurenelemente
  • Enzyme

7 Tage die Woche für Sie im Einsatz!


Unverbindlicher und kostenloser Besuch
Zögern sie nicht mit uns einen ersten kostenlosen und völlig unverbindlichen Besuch zu vereinbaren. Wir erarbeiten gemeinsam mit Ihnen eine Bestandsaufnahme der biologischen Prozesse in Ihrer Anlage und ermitteln eventuelle Ursachen für Produktionsschwankungen. Nachfolgend optimieren wir die Biologie Ihrer Anlage dahingehend, dass Sie mit weniger Substrateinsatz stabile und hohe Methangehalte erzielen.

Bündelung unserer Kapazitäten in Norddeutschland
Durch unsere hohe Verfügbarkeit in Schleswig-Holstein an 7 Tagen die Woche sichern wir Ihnen im Bedarfsfall schnelle Unterstützung in Beratung und Labor.

Alles ohne Vertragsbindung
Wir überzeugen Sie ständig durch die Qualität unserer Leistungen.

Ferma PLUS Spurenelementmischung

Unsere Spurenelementmischung Ferma PLUS wird nach unserem eigenen Rezept seit mehr als 8 Jahren erfolgreich auf vielen Biogasanlagen eingesetzt.

Bei der Rezeptur kommen nur Spurenelemente in Reinstform zum Einsatz. Als Trägerstoffe verwenden wir ausschließlich Produkte, die für die Tierernährung vorgesehen und freigegeben sind. Die Aufwandsmengen sind gering:

Ein 10 kg fermentierbarer Sack pro Woche oder 2 Liter Liquid pro Tag für eine 500-KW-Anlage reichen aus.

Die exakte Rezeptur folgt nach einer Spurenelementanalyse individuell für die Bedürfnisse Ihrer Anlage.

  • Gebindegrößen von 25 – 200 Liter
  • Anlieferung durch eigene Fahrzeuge nach Terminabsprache

Zusammensetzung:
Kobalt, Molybdän, Mangan und Selen als lösliche Salze
Zusätzlich Nickel, Zink, Natrium, Calcium und Hefeextrakt als innovative Trägervariante.

Durch die stets bedarfsgerechte Dosierung vermeiden wir eine Anreicherung nicht benötigter Spurenelemente (Schwermetalle).

  • In Ihren Fermentern
  • In Ihrem Gärrest
  • Auf Ihrem Land!

Enzyme

Zur Verbesserung der Viskosität bieten wir verschiedene Original-Enzyme des europäischen Marktführers Novo Nordisk. Der Einsatz von Enzymen ist besonders bei faserigen Substraten, einer Verweildauer von deutlich unter 100 Tagen oder unzureichender bzw. verschlissener Rührtechnik sinnvoll.

Es sind Gebindegrößen ab bereits 5 kg möglich.